Abschied tut weh ……….

 

 

Abschied tut weh ……….

 

… zumindest denen, die zurück bleiben. Mich erreichte heute eine Abschieds Mail. Ich kann Euch nicht sagen wie weh das tat. Aber soviel sei gesagt, es war jemand, der mir lange Jahre ein Mentor gewesen ist.

Manch einer fragt jetzt, was geht mich das an? Stimmt! Wer schon so fragen muß, den geht es auch nichts an. Ich wende mich an diejenigen, die ein Interesse daran haben zu fragen: "Warum ist er gegangen?"

Ich werde Euch aus meiner Sicht beschreiben, warum er die Nase voll hatte. Versteht das nicht falsch, ich will nicht 'lästern', nein, ich will aufzeigen, was dazu geführt hat. Wer sich darin selber erkennt, der wird auf Anhieb verstehen. Wer nicht, dem sag ich:"Gut so!", denn ich möchte einfach nur zum Nachzudenken anregen.

Nennen wir ihn mal: "André", damit wir einen Namen haben. Also, Andre kämpfte seit vielen Jahren hier in HT mit seinem Team um eine höhere Liga. Er erreichte auch insgesamt einen Platz unter den besten 1000 Spielern. Aber sein Kampf war geprägt von Rückschlägen.
So baute er mehrere Saisons lang Mittelfeldspieler auf, die einen Preis von 3 Mio erzielen sollten und als sie schließlich verkaufen wollte, waren die Preise im Keller. In diesem Jahr verließen gerade ~25.000 deutsche Spieler Hattrick. Weltweit waren es noch deutlich mehr. Darum war der Transfermarkt übersättigt. Er bekam nicht das Geld dafür, was er eingeplant hatte. Ein Problem? Hmm … nur wenn man das Geld dringend braucht, sonst natürlich nicht. Aber er brauchte es dringend für 2 Spieler. Weil er die Spieler nun nicht kaufen konnte stieg er eine Liga ab und nicht auf! FRUST – kennt ihr das? Wer nicht, da antworte ich wieder: "Gut so!"

Dann passierten mehrere Dinge bei den Spielen:
Seine Spieler verletzten sich ständig. Außerdem erhielt sein Team in fast jedem Samstags Spiel auch noch eine rote Karte. Es war diese Häufigkeit, die zu weiterem Frust führte. Es geht also nicht um das einzelne Ereignis. Hatte er nur Pech? Vielleicht.

Was wäre aber, wenn es einen Algorhythmus gäbe, der genau dies verhindert? 5-6 Spieler gleichzeitig krank oder gesperrt, darunter wichtige Schlüsselspieler. Welches hochklassiges Team verkraftet das?

Ja, er hatte einen Arzt. Daran lag es also nicht. Einen Sportphsychologen? Auch den hatte er, jedoch nicht von Anfang an. Erst als er mir von dem Problem schrieb meinte ich, versuche es doch mal mit dem Psychologen. Er stellte einen ein. Der Formtrainer mußte dafür gehen.

Irgendwann erhielt ich eine Mail, wo er sich bitterlich um den Ausgang eines Spieles aufregte. Ich prüfte, was er mir da schrieb und fand es ebenfalls grenzwertig. ~5% Möglichkeit – nach Ratings – zu verlieren und er verlor! Das sogar sehr deutlich mir 1:4. Ich sage Euch, das ist hammerhart, wenn es einen trifft. Doch am nächsten Samstag das Selbe in Grün (nein, ich meine nicht die Rasenfarbe, lach). Und die Wochen darauf immer wieder Ergebnisse, die absolut gegen das Rating sprachen.
Ich schrieb ihm: "Nimm Dir das doch nicht so zu Herzen, das ist NUR ein Spiel!" Aber er war mit Blut und Eifer dabei. Für ihn war das seine Freizeit. Es war das wichtigste was er nach der Arbeit erledigen wollte. Und das jeden Abend.

Ich glaube, ich könnte noch ettliche Zeilen füllen und weitere Dinge schreiben, die mir bei ihm einfallen. Aber ich denke, ihr habt alle verstanden. JA – er hatte viel Pech dabei. Aber es ist immer wieder die Häufigkeit der Ereignisse, die ihn so ärgerte. Und das könnte doch so einfach abgefangen werden, mit einem Algorhythmus, der solche Extreme abfragt und wenn sie schon in den letzten Woche verstärkt auftraten, dann sollte man die darauf folgende Woche vielleicht etwas sanfter mit negativen Sonderereignissen umgehen. Oder?

 

Das hier ist Freizeit! Ich will Spaß, nicht unbedingt knallharte reale oder programierte Bedingungen, mit denen ein Verein vielleicht im Real auch kämpfen muss. Zumindest will ich nicht, dass zuviele Sonderereignisse hinter einander einen Verein immer und immer wieder beuteln. Das nimmt den Spaß, die Freude am Spiel.

Ich glaube, das sollte bei der Programmierung berücksichtigt werden. Mir tut es um jeden Manager Leid, den Hattrick verliert, weil man vergißt, das alle hier nur eines wollen: SPAß HABEN!

Seht Ihr das auch so? Wie auch immer, schreibt in den Kommentar, was Euch dazu einfällt.

JayDie laugh

 

 

 

Bitte Bewertung nicht vergessen

Bewertung: 4.6. Von 11 Abstimmungen.
Bitte warten...
Dieser Artikel stammt von:

JayDie
JayDie

„Seit dem 01.03.2012 bei Hattrick dabei, interessiert mich besonders der Liga Betrieb und das Flaggen sammeln. Ich lerne dadurch sehr viele nette Leute kennen.
Das Schreiben liegt mir. Dem entsprechend schreibe ich gerne viel und meist so, wie ich auch reden würde. Das gibt Bekannten das Gefühl beim Lesen, sie stünden mir gegenüber.
Motorrad fahren, Schach spielen und der Sport im allgemeinen gehören ebenfalls zu meinen Interessen.“

3 Gedanken zu „Abschied tut weh ……….

  1. Fand das Bild zum Einstieg schonmal sehr gelungen. Die Rückseite gibt es dann vielleicht im nächsten Bericht 🙂
    Netter Bericht, vielleicht abgesehen von ein paar kleinen handwerklichen Mängeln … (nicht böse sein Jay !)
    Tut mir leid um jeden der HT verlässt. Ich habe dieses SPIEL lieben gelernt.
    Aber auch das kann man hier hervorragend lernen (vielleicht sogar fürs RL): Mit Niederlagen umgehen !
    Es wird immer Phasen mit viel Pech geben. Manchmal kommt auch alles Negative zusammen. Aber danach geht es auch wieder aufwärts.
    Und aus Niederlagen lernt man mehr als aus Siegen.
    Meine Meinung dazu !

    +3
    0
    Bewertung: +3. Von 3 Abstimmungen.
    Du hast noch nicht abgestimmt.
    Bitte warten...
    • Das Bild ist das Werk des Chefredakteurs, ich gebe die Lorberen somit weiter an Veithi.

      Ansonsten gefällt mir Deine Einstellung sehr gut. „Man sollte lernen mit Niederlagen umzugehen“. Mir geht es aber um die Häufigkeit einiger Ereignisse. Das sollte irgendwie abgefangen werden. Mein Vorschlag war halt ein Allgorhythmus, der solche Fälle prüft und abfedert.

      +3
      0
      Bewertung: +3. Von 3 Abstimmungen.
      Du hast noch nicht abgestimmt.
      Bitte warten...
  2. Ich verstehe zum Beispiel nicht warum jede Saison immer ein anderer Stammspieler in ein formtief fällt.
    Der Spieler kommt Max 1 Woche auf durchschnittlich und fällt wieder in den Keller.

    +2
    0
    Bewertung: +2. Von 2 Abstimmungen.
    Du hast noch nicht abgestimmt.
    Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Da das Kommentieren wahrscheinlich mit zu den unkomplizierteste Seite im Web gehört, wurden aus Sicherheitsgründen alle restlichen HTML Tags entfernt. Ihr könnt gerne Links/URL von andere Seiten, Links/URL von Bildern oder Links/URL von Youtubes Videos (nicht in HTML) einfügen die ich dann gerne anpassen werde.