Die Zeit danach

 

 

„Die Zeit danach“

(Zeit des Erwachens)

 

Endlich mal wieder Glossenzeit! Ihr fragt Euch bestimmt, wie sich joeniel so seine (Frei-) Zeit ohne Hattrick vertreibt, oder?

Hier erzähle ich Euch nun, „was die Uhr geschlagen hat“

Zeit ist übrigens eine undankbare und total unnütze Erfindung. Immer muss man irgendwo zu einer bestimmten Zeit sein. Sei es bei einer Verabredung oder bei sonstigen Terminen wie zum Beispiel beim Zahnarzt.

Das Symbol für die Zeit ist die Uhr, durch die die Zeit bei den Menschen als Bedrohung oder auch als Belastung empfunden wird. Daran ändert sich auch nichts, wenn diese Uhr mal stehen bleibt. Winter- und Sommerzeit spielen da eher eine unbedeutende Rolle.

Neben dem Begriff Uhr gibt es auch noch mehr Worte wie u.a. Verfallsdatum, Lebensabschnitt, Pause, Alter und Ehe, in denen sich die (begrenzte) Zeit heimtückisch versteckt.

Die wohl vom Teufel erfundene Uhr, auch als bekannt als Chronometer, knechtet meiner Meinung nach die gesamte Menschheit und raubt ihr die Zeit. Im Übrigen hetzt sie die Menschen solange, bis sie vor Erschöpfung zusammenbrechen und dann am Ende ihrer vorherbestimmten Lebenszeit sterben. Nicht umsonst heißt es ja auch, er hat „das Zeitliche gesegnet“!

Schlimm ist die Zeit jedoch, wenn man zur Arbeit muss. Der Wecker begrenzt dann einfach meine Lieblingszeit, nämlich die des Schlafens, und ich muss mich aus meinem kuschelig-warmen Bettchen quälen, um pünktlich meinem Job nachzugehen; denn „Zeit ist Geld“.

Schrecklich sind in diesem Zusammenhang auch noch die Begriffe der Zeitarbeit, der Zeitnot, des Zeitdrucks und der Zeitschleife, mit der alles wieder von vorne beginnt. Wer kennt nicht den Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“.

Eine tolle jedoch ebenfalls begrenzte Zeit ist die Freizeit. Seit meinem Ausstieg bei Hattrick habe ich frei nach dem Motto „Jetzt schlägt`s dreizehn“ ja nun mehr davon…

…und ich kann Euch sagen, dass mehr Freizeit auch mehr Lebensqualität bedeutet; denn Freizeit ist bekanntlich die arbeitsfreie Zeit und steht jedem Berufstätigen mehr oder weniger frei zur Verfügung. Weltweite Einschränkungen dieser Zeit sind Kinder, Wohneigentum und eben Nebenbeschäftigungen wie Hattrick.

Ja, Ihr habt richtig gelesen. Hattrick ist keine eigentliche Freizeit; denn Hattrick führt bei vielen Managern zum sogenannten „Falschen Freizeitverhalten“, das führende Wissenschaftler und Ärzte aufgrund des hohen Stressfaktors für viele Krankheiten verantwortlich machen.

Bevor nun „meine Uhr abgelaufen ist“, besinne ich mich (wieder) auf die wichtigen Dinge im Leben. Nun „ticken die Uhren anders“; denn ich gehe mit meiner Freundin stattdessen mal Eis essen, Bowling spielen oder ich faulenze einfach mal so rum.

Natürlich will ich dabei nicht die verteufeln, die weiter zu Hattrick halten; denn „dem Glücklichen schlägt keine Stunde“.

Nur solltet ihr alle sehr aufpassen. Irgendwann ist es nämlich bei jedem Menschen so weit und „sein letztes Stündlein hat geschlagen“.

Vergesst es bitte nicht; denn nicht umsonst sind zu diesem Zweck die Freizeitparks erfunden worden.

 

Viele zeitlose Grüße von Eurem

joeniel

 

 

Bitte Bewertung nicht vergessen

Noch keine Bewertungen vorhanden.
Bitte warten...
Dieser Artikel stammt von:

Joeniel
Joeniel

Hallo zusammen. Auch mit über 50 unterstütze ich Veithi bei seinem tollen Hattrick-Projekt HMC als Redakteur unter dem Pseudonym joeniel. Einmal im Monat könnt ihr hier bei HMC die Glosse lesen, in der alle wichtigen Themen schonungslos auf den Tisch kommen. Ich bin glücklich liiert und freue mich meines Lebens. Wohnhaft bin ich im schönen Ruhrgebiet und habe außer der Glosse keine weiteren Hobbys…Ich bin ja auch fast schon im Ruhestand!

Viele Grüße von Eurem joeniel

Schreibe einen Kommentar

Da das Kommentieren wahrscheinlich mit zu den unkomplizierteste Seite im Web gehört, wurden aus Sicherheitsgründen alle restlichen HTML Tags entfernt. Ihr könnt gerne Links/URL von andere Seiten, Links/URL von Bildern oder Links/URL von Youtubes Videos (nicht in HTML) einfügen die ich dann gerne anpassen werde.