HT Geld kriegt keine Kinder

 

 

„HT-Geld kriegt keine Kinder“

(Viele Wörter für Geld)

 

Hilfe, der Kies auf meinem Festgeldkonto bei Hattrick vermehrt sich einfach nicht…

Da habe ich endlich mal einen positiven Kontostand und nichts tut sich. Mein Pulver kriegt einfach keinen Nachwuchs, obwohl es bei der „National Bank Of Hattrick“ übereinander gestapelt liegt. Normalerweise vermehrt sich doch alles und jeder, wenn es aufeinander oder zumindest nebeneinander liegt. Mein Zaster ist auf jeden Fall nackig und irgendwelche Schutzvorkehrungen habe ich auch nicht ergriffen.

Wieso also, bekommen meine Moneten keine kleinen Pimperlinge oder wenigstens die sogenannten Peanuts?

Bei anderen Banken gibt es zwar auch nicht viel, aber ich habe gehört, dass es da manchmal Renditen von 1,30 % geben soll. Zum Beispiel bei einer Anlage von 10 Euro für die Laufzeit von einem Monat macht das 0,01 Euro aus. Respekt! Nicht viel, aber immerhin.

Bei Hattrick muss ich immer nur bezahlen. Das ist ja wie nach einer Scheidung, bei der man(n) seine Ex-Frau bis an ihr hoffentlich bald eintretendes Lebensende aushalten muss. Schrecklich, der Schotter regiert doch die Welt…und ich möchte wenigstens bei Hattrick oben dabei sein und etwas mitregieren. Also her mit meinem Zinsen.

Ich brauche nämlich einfach mehr Patte, um mein Team voranzutreiben. Die jungen Spieler kriegen nämlich den Hals nicht voll genug und wollen immer mehr Gehalt. Ich wünsche mir deshalb nichts sehnlicher als Zinsen für meinen schnöden Mammon.

Und bitte kommt mir jetzt nicht mit falschen Fuffzigern oder ein paar Groschen um die Ecke. Ich will mehr für meine sauer verdiente Pinke haben.

Jeder Manager bei Hattrick sollte meiner Meinung nach eine vereinseigene Zentralbank haben dürfen. Mit dieser Bank kann dann jeder seinen persönlichen Vertrag und den entsprechenden Zinssatz aushandeln. Wie im wahren Leben also…

Liebe Hattrick-Verantwortlichen, was haltet ihr von dieser Idee?

Zusätzlich könnte auch die Vergabe meiner Stadionrechte an einen Scheich noch ein paar Flocken in meine Kasse spülen. Viele andere Ideen hatte ich ja auch schon in meinen vorherigen Glossen mal angesprochen. Der Rubel muss rollen!

Trikotsponsoring, Bandenwerbung und die Vergabe von Übertragungsrechten würden weitere Kohle in meine manchmal halbleeren Kassen spülen.

Apropos Übertragungsrechte. Zahlt mir Hattrick eigentlich etwas dafür, dass sie jedes meiner Spiele live übertragen und auch noch an den Zweitverwerter „HT-Livesight“ weitergeben. Ohne entsprechende Verträge und ohne die Zustimmung des Managers sollte das aber nicht so einfach gehen, oder?

Ich verlange einen entsprechenden Obolus für jedes übertragene Spiel. Her mit den Mücken und Ocken!

Sorry, ich schweife ab…

 

Hier also nochmal mein total uneigennütziger und frommer Wunsch:

Meine Marie will sich vermehren, her mit den Heiermännern. Lasst sie kleine Zwickel machen, aus denen dann später große blaue Lappen werden!

Ich will mehr, immer mehr Euronen, Alpendollars, Stutze und Aluchipse

 

Wer nun ebenso wie ich mehr von dem Knaster will, sollte aber zumindest das folgende kleine Rätsel zum Thema Geldvermehrung lösen können, damit die alten Gehirnzellen wenigstens nicht alle einrosten und jeder sieht, dass ihr die Keulen auch verdient habt:

 

Ein Mann geht in die Kirche und betet: "O Herr, bitte verdopple die Summe des Geldes, das ich bei mir habe! Als Dank werde ich auch 10 Euro spenden!"

Das Wunder geschieht und der Mann spendet als Dank 10 Euro in den Opferstock.

Weil das tatsächlich funktioniert hatte, beschließt der Mann, das Ganze noch mal zu machen und wieder funktioniert es. Also macht er es ein drittes mal. Als er nach dem dritten mal die Kirche verlässt, ist er pleite!

Wie viel Geld hatte der Mann bei sich, als er das erste mal in die Kirche ging?

 

Alle Lösungen bitte per PN oder E-Mail an mich. Sie wird dann nach ein paar Tagen in einem Kommentar zu dieser Glosse veröffentlicht. Voraussetzung ist natürlich, dass überhaupt jemand etwas von der "(Geld-) vermehrung" versteht und die Lösung weiß…

 

Viele steinreiche und mit einem Taler behaftete Grüße von Eurem Dagobert Duck

joeniel

 

P.S.:

"Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt."
(Albert Einstein)

 

 

 

Bitte Bewertung nicht vergessen

Noch keine Bewertungen vorhanden.
Bitte warten...
Dieser Artikel stammt von:

Joeniel
Joeniel

Hallo zusammen. Auch mit über 50 unterstütze ich Veithi bei seinem tollen Hattrick-Projekt HMC als Redakteur unter dem Pseudonym joeniel. Einmal im Monat könnt ihr hier bei HMC die Glosse lesen, in der alle wichtigen Themen schonungslos auf den Tisch kommen. Ich bin glücklich liiert und freue mich meines Lebens. Wohnhaft bin ich im schönen Ruhrgebiet und habe außer der Glosse keine weiteren Hobbys…Ich bin ja auch fast schon im Ruhestand!

Viele Grüße von Eurem joeniel

Schreibe einen Kommentar

Da das Kommentieren wahrscheinlich mit zu den unkomplizierteste Seite im Web gehört, wurden aus Sicherheitsgründen alle restlichen HTML Tags entfernt. Ihr könnt gerne Links/URL von andere Seiten, Links/URL von Bildern oder Links/URL von Youtubes Videos (nicht in HTML) einfügen die ich dann gerne anpassen werde.