Mein technisches Leben

 

 

 

Ich weiß ja nicht,

 

ob es nur mir so geht. Ich komme da so langsam nicht mehr mit. Fast 50 Jahre bin ich nun alt, und um mich herum entwickelt sich die Technik in allen Bereichen immer weiter und weiter. Nur ich entwickle mich in entgegengesetzter Richtung.

Bei Menschen in meinem Alter werden ja doch so manche Dinge immer langsamer und vieles geht auch nicht mehr so wie früher. Damit muss man halt leben.

Aber die technischen Dinge in unserem heutigen Leben werden immer mehr und sind für mich kaum noch zu verstehen. Ob Smartphones, Smart-TV oder Laptops mit Windows 15.

Kann sich eigentlich jemand vorstellen, dass ich noch nie in meinem Leben eine Whatsapp geschrieben habe?

Auch dieser komische Typ aus dem Fernsehen, der sogenannte Tech-Nick wird mir wohl auch nicht helfen können; denn angeblich soll er aus Bielefeld kommen. Und Bielefeld gibt es ja wie alle wissen gar nicht.

Außerdem redet er ja auch kaum und wird mir wohl auch nicht erklären können, was ein DLNA-Server ist.

Kennt man sich heute aber nicht aus, verliert man schnell den Anschluss. Ich will einfach kein Smartphone haben, mir sind die Whatsapp-Gruppen egal; denn ich bin ja in keiner drin.

Ohne Technik kommt man nicht mehr weit. IPTV, FW-Update oder NAS sind mir total unverständliche Begriffe. Und da gibt es ganz ganz viele von.

Mein Auto redet mit mir, Google weiß, wo ich bin und Amazon weiß, was ich vielleicht kaufen will. Hä? Wie geht das?

Alles ist miteinander vernetzt und jeder kann jeden sofort sprechen. Wo sind nur die alten Rauchzeichen der Indianer geblieben. Die waren toll und erfüllten doch auch ihren Zweck.

Und sogar beim Fußball ist der technische Fortschritt nicht mehr aufzuhalten. Ein (!) Tor sehe ich heute aus 112 Perspektiven und anschließend sagt mit die Torlinientechnik, ob es überhaupt ein Tor war. Die Schiedsrichter malt mit einem hochmodernen Gerät weiße Zeichen auf den grünen Rasen und plötzlich darf man den Ball dann nicht mehr vorschubsen…

Die Technik macht es bald sogar möglich, dass die Spieler bereits während des laufenden Spiels interviewt werden können.

Bald werden unsere Autos selber fahren. Die guten alten Handbremsen sind ja bereits verschwunden. Keine Drift- und Schleuderspiele mehr auf dem schneebedeckten Acker. Mir wird da was fehlen.

Mein TV macht mir Vorschläge zu meinen Lieblingssendungen, ohne dass ich etwas getan habe. Woher weiß das Gerät das? Wo ist der gute alte Drehknopf, mit dem ich einfach umschalten konnte. Alle Geräte sind im Standby und haben permanente Verbindung zum Internet.

Ich glaube, da liegt die Ursache des Übels, also der Technik. Seit Erfindung des Internets, ist nichts mehr so wie es war.

Sogar mein Kühlschrank und meine Kaffeemaschine sind online. Wieso? Und wieso kann ich die guten alten Geräte nicht mehr käuflich erwerben. Ich habe keine Chance, der Technik zu entkommen.

Ich will wieder VHS, eine Musikcassette und eine ganz normale Filterkaffeemaschine haben…

Eigentlich sollte die Technik uns Menschen doch das Leben erleichtern, oder? Bei vielen (älteren) Menschen führt es jedoch zu Verwirrtheit und Verängstigung. Jedenfalls ist das bei mir der Fall.

Der größte Feind der Technik sind nämlich nicht die Frauen, sondern Menschen wie ich, die einfach nicht schnell genug laufen können, um auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben.

Dabei ist sie aber überall. Daheim, auf der Arbeit und sogar unterwegs. Navis, dicke große Brillen oder irgendwelches Zeuges, das komisch aussieht  und nie funktioniert. Ich kann leider noch nicht einmal sagen, was für ein Gerät mir mein Chef dahingestellt hat… Wie es mir meine Arbeit erleichtern soll, habe ich auch nicht kapiert.

Die Verbündeten der Technik nennt man übrigens Technokraten. Die wissen alles und kennen sich aus. Leider sprechen sie in einer mir unverständlichen Sprache. Sie wollen mir immer erzählen, dass Technik ein eigenes Raum-Zeit-Kontinuum besitzt, dessen kleinste Einheit die Heinz`sche Minute bildet. Hä? Wie jetzt?

Oft ist es so, dass Leute die keine Ahnung davon haben aber so tun als hätten sie welche. Es kommt dann vor, dass sie alles falsch machen. Obwohl ich auch schon einmal die metallische Halterung einer Netzwerkkarte zur Hälte abgeschnitten habe, damit man sie bei einem laufenden Computer besser einbauen kann.

Manche Menschen geben irgendwann auch einfach auf. Die schmeißen ihre interne oder auch externe Festplatte einfach vom Tisch und hauen ihren Laptop, wenn dieser dann nicht mehr macht, was er soll.

Ganz schlimm sind aber die sogenannten Noobs. Diese „Computerfachmänner“ spielen den ganzen Tag an ihren High-End-Rechnern herum bis ihnen langweilig wird. Dann 5 Minuten Pause und weitergezockt. Sie können weder Mainboard von Pizza, noch RAM von Vollmilchschokolade unterscheiden. Manchmal hört man von ihnen ziemlich seltsame Dinge wie:

„Mein PC is kaputt, kannst du ihn reparieren? Wenn ich doppelt auf Computer drücke, dann geht der Fernseher an und der Mixer aus…“

Hä? Wie jetzt?

Irgendwie wird das Leben so gar nicht einfacher. Nichts ist mehr so wie es einmal wahr. Dabei gab es doch richtig tolle Sachen. Ich denke da zum Beispiel einen ein Telefon mit Wählscheibe, eine Schreibmaschine und an einen Pkw, den man noch selbst reparieren konnte. Aber zu der Zeit waren auch die Automechaniker noch schmutzig…

Ich brauche dringend Hilfe; denn sonst gewinnt die Technik die Oberhand und ich bin ihr Untertan.

Ich habe mich auch schon informiert. Für solche Fälle wurde wohl das Technische Hilfswerk (THW) gegründet. Die Menschen in diesem Hilfswerk sollen zwar sehr eigenartig sein, aber vielleicht können sie mir helfen. Angeblich leben die Mitglieder des THW (auch: Technikbesessene Humanoide Wesen) sehr zurückgezogen auf eingezäunten Gebieten am Rande einer jeden größeren Stadt.

Falls die mir aber auch nicht helfen können, werde ich wohl einfach so weiter leben müssen. Ich werde weiter rennen, um mit dem technischen Fortschritt mithalten zu können. Ich werde alles geben…ich kann nur leider nicht schneller…und wieso ruft mich jetzt meine Heizung an? Hä?

 

Viele keuchende Grüße von Eurem

Tech-joeniel

 

 

 

 

Bitte Bewertung nicht vergessen

Bewertung: 4.3. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...
Dieser Artikel stammt von:

Joeniel
Joeniel

Hallo zusammen. Auch mit über 50 unterstütze ich Veithi bei seinem tollen Hattrick-Projekt HMC als Redakteur unter dem Pseudonym joeniel. Einmal im Monat könnt ihr hier bei HMC die Glosse lesen, in der alle wichtigen Themen schonungslos auf den Tisch kommen. Ich bin glücklich liiert und freue mich meines Lebens. Wohnhaft bin ich im schönen Ruhrgebiet und habe außer der Glosse keine weiteren Hobbys…Ich bin ja auch fast schon im Ruhestand!

Viele Grüße von Eurem joeniel

3 Gedanken zu „Mein technisches Leben

  1. Sorry für die Rechtschreibfehler… Hab da wohl nicht das neueste Rechtschreibprogramm.

    +5
    0
    Bewertung: +5. Von 5 Abstimmungen.
    Du hast noch nicht abgestimmt.
    Bitte warten...
  2. Absolute Oberklasse – mit was für einem feinem Humor Du die technischen Begriffe erklärst ließ mich mehrfach laut auflachen. Weiter so, Joeniel, ich werde nachher mal nach anderen Berichten von Dir suchen. Es macht einfach nur Spaß zu lesen, was Du Dir alles zusammen reimst und wie Du Dir alles erklärst.
    Übrigens: wie Du den THW entlarvst, ist echt die Krönung, aber den Noob zuvor? Ich glaube, es gibt keine zutreffendere Beschreibung!
    Schade, dass ich Dir noch keine Sterne verpassen kann, doch das kommt noch. Ich gebe Dir jetzt schon 5 von 5 Sternen. Mache bitte weiter – ich will noch ganz viel von Deinem feinem Humor erfahren, vor allem, wie die Welt so funktioniert, das habe ich nämlich noch nie verstanden.

    +3
    0
    Bewertung: +3. Von 3 Abstimmungen.
    Du hast noch nicht abgestimmt.
    Bitte warten...
    • Vielen Dank für die Blumen und viel Spaß weiterhin mit den Glossen….kommt vor Weihnachten sogar noch eine 🙂

      +1
      0
      Bewertung: +1. Von 1 Abstimmung.
      Du hast noch nicht abgestimmt.
      Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Da das Kommentieren wahrscheinlich mit zu den unkomplizierteste Seite im Web gehört, wurden aus Sicherheitsgründen alle restlichen HTML Tags entfernt. Ihr könnt gerne Links/URL von andere Seiten, Links/URL von Bildern oder Links/URL von Youtubes Videos (nicht in HTML) einfügen die ich dann gerne anpassen werde.