Oarschwerbleede!

 

 

„Oarschwerbleede!“

(Aufruf zum `Shitstorm`)

 

`Oarschwerbleede` ist sächsisch und bedeutet, mir platzt gleich der Kragen; denn noch immer hat es keine Veränderungen an der Darstellung unserer Fußballstadien gegeben.

In diesem Bereich ist bei Hattrick kein Fortschritt zu erkennen. Obwohl ich ja mit der Glosse „Nur ein Traum“ expliziert darauf hingewiesen habe!

 

Weitere Beispiele für die unvergleichliche sächsischer Sprachkultur sind übrigens:

  • Sgladschdglei (Es klascht gleich und zwar keinen Applaus!)
  • Ferdsch (Fertig oder auch Orgasmus auf sächsisch)
  • De Blärre kann mon doch ne drinkn'(Das Getränk kann man doch nicht trinken)
  • Da habsch kee Problähm dermit! (Da habe ich kein Problem mit!)
  • Moch de Glubbschn uff du Orschkrompe! (Mach die Augen auf du Arschkrampe!)
  • Angola gännd isch misch dod sohfen (An Kola kann ich mich tot saufen)
  • Mache ma geene Fissemaddenzchn (Bau bloß keinen Scheiß)

Hier noch eine kleine Hörprobe:

 

Doch weg vom Sprachunterricht und zurück zum eigentlichen Thema…

Es gehören doch nun einmal Fressbuden und Bierwagen zur Grundausstattung eines jeden Fußballstadions. Ein weiteres wichtiges Element sind auch die eingezäunten Stehplätze, auf denen sich die Hooligans auch mal prügeln können. Zudem sollte es auch wie im realen Leben möglich sein, die Namensrechte des eigenen Stadions verhökern zu können, damit endlich wieder Geld in die Vereinskassen kommt. Stellt euch doch nur einmal vor, ich könnte mit einem entsprechenden Vertrag mein Stadion `Beate-Uhse-Dom` nennen…

Mein Hattrickstadion soll doch ein Treffpunk für alle Hartz IV Empfänger sein. Dort wird der Mann erst richtig zum Mann und lässt die primatischen Züge eines Menschen zum Vorschein kommen. Hier schreit, klatscht, hüpft, besäuft, schlägt und weint sich der Mann die Seele aus dem Leib.

Frauen sind in den Stadien  übrigens nicht erwünscht; denn sie verursachen nur Ablenkung von dem Hauptgeschehen: Saufen!

 

Dies alles wird aber zur Nebensache, wenn die HT-Macher in diesem Bereich nicht bald etwas tun.

Wurden da in der Vergangenheit nicht einmal solche Veränderungen bzw. Verbesserungen angekündigt?

Ich will mir das nicht mehr gefallen lassen und rufe euch alle zu einem `Shitstorm` gegen die Verantwortlichen und einer anschließenden Demonstration an der Hattrickservern in aller Welt auf!

 

 

Für diejenigen, die nicht wissen, was ein `Scheißesturm` ist oder zu faul zum Nachschlagen sind, hier die Erklärung vom Erklärbär Wikipedia:

Shitstorm („Scheißesturm“, zusammengesetzt aus shit „Scheiße“ und storm „Sturm“) bezeichnet im Deutschen Beleidigungen u.a. im Rahmen von sozialen Netzwerken oder in Kommentarfunktionen von Internetseiten. Der Duden definiert einen Shitstorm als „Sturm der Entrüstung , der zum Teil mit beleidigenden Äußerungen einhergeht“. Typisch für einen Shitstorm  (auch Schmähkritik) ist, dass die Teilnehmer Dysphemismen (das sind sprachliche Ausdrücke, die über Personen, Dinge oder Sachverhalte eine (oft starke) negative Wertung beinhalten oder negative Assoziationen zu diesen weckt) verwenden.

Also. Los geht`s liebe Leser. Haut rein. Ab an die Tastatur…

 

Alternativ können wir uns wie gesagt natürlich auch an den Hattrickservern der gesamten Welt treffen, um für die Verbesserung unserer Stadion demonstrieren.

Was brauchen wir für eine Demonstration (lat. Demon –> Demolieren), um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein?

  • Mind. 1 Flasche Wasser (zum Auswaschen des Pfeffersprays)
  • 1 Sonnenbrille (als Schutz vor Blendgranaten)
  • Schal, Tuch oder ähnliche Dinge fürs Gesicht, damit wir nicht erkannt werden
  • 2-6 große Plakat mit der Aufschrift „Rettet Hattrick und seine Stadien“
  • Pro Teilnehmer 1 Feuerzeug und den dazugehörigen Brandbeschleuniger
  • 2-4 Butterbrote für die anschließende Untersuchungshaft
  • Pro Person ein Schutzschild in der Größe von 120 x 60 cm

 

Dann gibt es natürlich noch Dinge, die besser nicht mitgebracht werden sollten. Da ist zum Beispiel u.a. euer Personalausweis gemeint. Wir wollen ja nicht später irgendwelchen Ärger kriegen.

Verschiedene Sachen wie parkende Autos, die dann demoliert werden können, oder zum Werfen geeignete Steine sind meistens vor Ort und brauchen nicht mitgebracht werden.

Ebenfalls braucht ihr keine Polizisten, Wasserwerfer oder Schaulustige mitbringen; denn kommen von selbst.

Selbstverständlich werden unsere Demonstrationen vorher nicht angemeldet; denn das ist viel lustiger und hat einen gewissen Überraschungseffekt.

 

Viel Spaß, ich warte auf euch.

Euer bereits vermummter und mit Wattebällchen ausgerüsteter

joeniel

 

 

 

Bitte Bewertung nicht vergessen

Noch keine Bewertungen vorhanden.
Bitte warten...
Dieser Artikel stammt von:

Joeniel
Joeniel

Hallo zusammen. Auch mit über 50 unterstütze ich Veithi bei seinem tollen Hattrick-Projekt HMC als Redakteur unter dem Pseudonym joeniel. Einmal im Monat könnt ihr hier bei HMC die Glosse lesen, in der alle wichtigen Themen schonungslos auf den Tisch kommen. Ich bin glücklich liiert und freue mich meines Lebens. Wohnhaft bin ich im schönen Ruhrgebiet und habe außer der Glosse keine weiteren Hobbys…Ich bin ja auch fast schon im Ruhestand!

Viele Grüße von Eurem joeniel

Schreibe einen Kommentar

Da das Kommentieren wahrscheinlich mit zu den unkomplizierteste Seite im Web gehört, wurden aus Sicherheitsgründen alle restlichen HTML Tags entfernt. Ihr könnt gerne Links/URL von andere Seiten, Links/URL von Bildern oder Links/URL von Youtubes Videos (nicht in HTML) einfügen die ich dann gerne anpassen werde.