Bremer Knippser

 

 

"Mein Team stellt sich vor…"

(heute: Assi_Rudauer mit Bremer Knippser)

 

"Die Bremer Knippser ziehen als Zweitverein ihre Runden in der HT-Welt. Ähnlich wie der zugehörige Erstverein Norddeutschland Bremen setzt die Vereinsführung auf eine offensive Spielweise.

Dies erkennt man bereits im Vereinsnamen, wenngleich die Namensgebung nicht allein daraus abgeleitet wurde.

Als HT den Managern die Chance gab, einen Zweitverein zu gründen, schlug ich sofort zu.

Nachdem ich zunächst einen (sehr begehrten) Startplatz in Liechtenstein ergattert hatte und bereits den Verein "Vokuhila Vaduz" an den Start bringen wollte, überwog am Ende doch die innige Verbundenheit zu meiner Geburts- und Heimatstadt Bremen. Ich gab also meinen Liechtensteiner Startplatz auf und entschied mich, auch mein Zweitteam in Bremen anzusiedeln.

Anders als der Erstverein, der nicht weniger als ganz Norddeutschland als seinen angestrebten "Machtbereich" ansieht, wollte ich den Zweitverein dann doch eher als lokale Spezialität auftreten lassen.

Ja, und eine Bremer Spezialität ist der Knipp, eine der Pinkel ähnlichen Grützwurst. Wer wissen will, wie das so auf dem Teller angerichtet aussieht, geht einfach auf die Vereinsseite der Knippser, dort ist er im Hintergrund lecker angerichtet!

Nun, vom Knipp ist es dann nicht mehr weit bis zum Knip(p)ser, besonders bei offensivem Sportsgeist! Die Vereinsfarben leiten sich ebenfalls von dem Gericht ab – der Knipp (braun) wird gerne mit Kartoffeln (gelb) und Gurke (grün) serviert. Von daher findet sich auf dem Trikot auch eine Gurke (es handelt sich also um eine echte Gurkentruppe), die in Form und Farbe nicht ganz zufällig an das Wappen des SV Werder erinnert; und die Trikotfarbe ist auch nicht ungerne ähnlich zu der des FC St. Pauli gewählt worden.

Die Knippser hielten sich zunächst vom Transfermarkt weitestgehend fern, lediglich 3 Spielaufbautrainees wurden verpflichtet.

Es wurde schnell ein Jugendinternat eröffnet, und die ersten Saisons wurden dann hauptsächlich mit dem übernommenen Bestand und gezogenen Jugis bestritten.

Die Jugendmannschaft der Knippser, die "Bremer Knirppse", spielt seit ihrer Gründung im Jugendligasystem der Föderation FhF. In Liga 8 der FhF-Jugendliga startend, stiegen sie Liga um Liga auf und erreichten so die höchste FhF-Jugendliga, in der sie sich 3 Saisons hintereinander halten konnten. Nur wegen des Aufstiegs meiner Erstjugendmannschaft in die erste FhF-Jugendliga mussten die Knirppse nun, ohne sportlich abgestiegen zu sein, in Liga 2 ausweichen.

Die Bremer Knippser spielen inzwischen in Liga VII und sind auf dem besten Weg, in Liga VI aufzusteigen. Sie sind gerade Herbstmeister in ihrer Liga geworden. Insofern wird es für die Bremer Knippser wohl leider nur diese eine Saison im Amateurpokal geben.

Ich bin gespannt, wie weit es die Knippser in diesem Pokal bringen werden. Immerhin lässt die entspannte Ligasituation zu, auch im Amateurpokal mit einem schlagkräftigen Team anzutreten!

Außerdem zeigten die Knippser schon in der abgelaufenen HT-Saison 56, dass sie durchaus Pokalqualitäten besitzen: Im Ananas-Pokal der Liga VIII erreichten sie die Runde der letzten 32, und Pokaltorschützenkönig wurde mit 17 Tore das 20jährige Knippser-Eigengewächs Maxi Biesdorf.

Mögen unsere Gegnern also reichlich vom Bremer Knipp kosten, damit dieser schön schwer im Magen liegt!"  🙂

 

Mit fleischwurstigen Grüßen,

Assi Rudauer

 

 

 

Bitte Bewertung nicht vergessen

Bewertung: 5.0. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...
Dieser Artikel stammt von:

Joeniel
Joeniel

Hallo zusammen. Auch mit über 50 unterstütze ich Veithi bei seinem tollen Hattrick-Projekt HMC als Redakteur unter dem Pseudonym joeniel. Einmal im Monat könnt ihr hier bei HMC die Glosse lesen, in der alle wichtigen Themen schonungslos auf den Tisch kommen. Ich bin glücklich liiert und freue mich meines Lebens. Wohnhaft bin ich im schönen Ruhrgebiet und habe außer der Glosse keine weiteren Hobbys…Ich bin ja auch fast schon im Ruhestand!

Viele Grüße von Eurem joeniel

Schreibe einen Kommentar

Da das Kommentieren wahrscheinlich mit zu den unkomplizierteste Seite im Web gehört, wurden aus Sicherheitsgründen alle restlichen HTML Tags entfernt. Ihr könnt gerne Links/URL von andere Seiten, Links/URL von Bildern oder Links/URL von Youtubes Videos (nicht in HTML) einfügen die ich dann gerne anpassen werde.