Eintracht Nordhorn

 

 

Manager Stuart95 seit 2009 treuer Hattricker

 

Wann ich bei Hattrick angefangen habe, weiß ich nicht mehr genau: Es war irgendwann 2009, damals war ich noch recht aktiv bei „Die Stämme“ und habe den Tipp von einem befreundeten Spieler erhalten. Für Fußball habe ich mich eigentlich noch nie wirklich interessiert, irgendwie bin ich dann doch die nächsten acht Jahre hängen geblieben.

In meiner Heimatstadt war die „Eintracht Nordhorn“ mal eine verhältnismäßig große Nummer, der Name war also viel gefunden. Viel verbinden tue ich mit dem realen Verein nicht, eins ist allerdings gewiss: Die echte Eintracht ist mittlerweile noch glanzloser als mein Verein bei Hattrick.

„Die Stämme“ spiele ich schon lange nicht mehr, HT bin ich irgendwie immer treu geblieben. Zeitweise war ich auch Supporter, aber irgendwann habe ich mein Geld lieber für andere Dinge ausgegeben – von den hohen Preisen ganz zu schweigen.

Meine aktivste Phase fällt wahrscheinlich in die Zeit als Supporter, zwischendurch habe ich auch eine eigene Föderation gegründet. „Bund Emsland-Grafschaft Bentheim“, mit ganz klarem lokalem Bezug. Heute ist das nicht mehr möglich, nur noch wenige Manager aus dieser Region spielen noch Hattrick, noch weniger haben eine Supporterschaft.

Über zu hohe Preise ist schon oft genug genölt worden, ich für meinen Teil kann auch ohne Support gut spielen. Klar, meine Ansprüche sind auch völlig andere. Ich spiele nicht mehr mit dem durchgehenden Interesse der ersten Tage – es gibt aber immer noch Phasen, wo mich das Spiel wieder mehr fesselt.

Deshalb wird die Eintracht auch weiter auf dem Platz stehen. Viel Spaß hat mir auch immer der Kontakt zu anderen Managern bereitet, für mich ist das die Seele des Spiels. Dafür muss ich nicht unbedingt an einem HAT-Deutschlandtreffen teilnehmen – aber auch das war nie ganz ausgeschlossen. Ich hoffe für die Community, dass diese Treffen noch lange angeboten werden.


Nun, irgendwas sollte ich noch zu meiner Mannschaft und meinem „Konzept“ sagen. Den überwiegenden Teil der Zeit, die ich bei HT verbracht habe, habe ich VT trainiert. Anfangs hatte ich wirklich überhaupt keine Ahnung – das Ergebnis waren Mono-Skiller. Mittlerweile achte ich auf sekundäre Skills, wenn auch nicht sonderlich ausgeprägt.

Die Trainingsart hat sich ebenfalls geändert, ich trainiere nun Spielaufbau. Das macht auch Spaß, aber irgendwie trauere ich meinen Verteidigern hinterher. Gut möglich, das ich das Training nochmal umstelle. In der laufenden Saison habe ich ein wenig für den Pokal investiert, für Runde 5 hat es gereicht. Bescheiden.

Aber es hat Spaß gemacht. Die „neuen“ Spieler werden nun wieder abgestoßen, ich will mein Erspartes ja nicht sinnlos völlig verpulvern. Der Aufstieg in einer Liga voller Bots (eine kleine Ausnahme) braucht keine Heldentruppe. Den Ligaerhalt peile ich nach dem Aufstieg sowieso nicht an. Vielleicht konzentriere ich mich wieder mehr auf meine Jugis, vergangene Saison habe ich den Neuanfang eingeleitet. War Zeit, all die Graupen vor die Tür zu setzen. Mal schauen, was die Zeit noch so bringt.

Erstmal geht gleich eine PM nach Österreich raus – ich bin noch eine Antwort schuldig, mit meinem Wegbereiter hin zu Hattrick habe ich immer gerne Kontakt gehalten.

 

 

 

 

Bitte Bewertung nicht vergessen

Bewertung: 4.9. Von 7 Abstimmungen.
Bitte warten...
Dieser Artikel stammt von:

Stuart95
Stuart95

Vom Ende des Ligensystems hat man eine hervorragende Aussicht auf das Spielgeschehen – und das bereits seit 2009! Veithi weiß, wer eine gute Geschichte zu erzählen hat und ich liefere die passenden Fragen für eine neue Story auf HMC.

Schreibe einen Kommentar

Da das Kommentieren wahrscheinlich mit zu den unkomplizierteste Seite im Web gehört, wurden aus Sicherheitsgründen alle restlichen HTML Tags entfernt. Ihr könnt gerne Links/URL von andere Seiten, Links/URL von Bildern oder Links/URL von Youtubes Videos (nicht in HTML) einfügen die ich dann gerne anpassen werde.