Hattrick Konkurs?

 

 

Traurig aber war. Manche haben den Artikel nicht gelesen. Nun stelle ich ihn eins zu eins kopiert in HMC

 

Ein Kapitel endet, ein neues beginnt

2013-09-01 10:37:00

Die alten Eigentümer Hattricks sind zurück, und wir haben jede Menge zu erzählen. Ich möchte diesen Leitartikel mit einer Erklärung beginnen, die bereits im Forum Global (English) vor einigen Wochen veröffentlicht wurde. Ich werde die Erklärung hier ein wenig kürzen. Falls du alles lesen oder an der zugehörigen Diskussion teilnehmen möchtest, bist du herzlich dazu eingeladen, dies im globalen, englisch-sprachigen Forum zu tun. Sobald du gelesen hast, was passiert ist, werde ich darüber sprechen, was unsere Pläne für Hattrick in der Zukunft sind. Und das ist der angenehme Teil.

Am 5. August schlossen die alten Eigentümer Hattricks (neben mir ist das mein Hattrick-Mitbegründer HT-Daniel) mit Zattika eine Vereinbarung zum Rückkauf des Spiels.

Zattika war seit einiger Zeit in finanziellen Schwierigkeiten und es gab ein reales Risiko, dass diese Probleme zu einer zeitweiligen Unterbrechung Hattricks führen würden, oder dass sogar das Spiel über eine Auktion verkauft würde.

Wir sind sehr zufrieden, dass durch diese Abmachung unseres Wissens nach die Zukunft des Spiels sicher ist: Hattrick wird noch für lange Zeit in der Zukunft fortbestehen, wir werden seine Entwicklung fortsetzen, und wir werden die Beträge anerkennen, die von den Mitspielern während der früheren Eigentümerschaft für Supporter und Credits eingezahlt wurden.

Dann ist aber auch festzuhalten, dass dieser Ablauf der Ereignisse bei uns dazu geführt hat, viele Dinge neu zu bewerten.

Als wir uns vor etwa einem Jahr zum Verkauf entschieden, standen wir am Scheideweg bezüglich der Frage, wie es mit dem Spiel weitergehen sollte. Die Nutzerzahlen sanken und es wurde immer schwieriger, Argumente dafür zu finden, dass wir mehr Entwicklungsarbeit in das Spiel investieren sollten.

Zattika vertrat eine positive Vision für Hattick, sie glaubten daran, dass sie das Spiel und das Geschäft wachsen lassen könnten. Daher verkauften wir, inspiriert durch den Beitritt zu einer größeren Gruppe und durch den Ausblick darauf, wohin das neue Verhältnis das Spiel bringen könnte.

Wie es so oft der Fall ist, stellte sich alles als etwas komplizierter heraus. Die Arbeit als börsennotiertes Unternehmen bringt viele administrative Belastungen mit sich, die Zeit auf Kosten der kreativen Arbeit wegnehmen. Hinzu kommen hohe Kosten. Es stellte sich heraus, dass es schwerer und deutlich teurer als erwartet war, das Spiel zum Wachsen zu animieren.

Es wurde mehr und mehr Augenmerk darauf gelegt, kurzfristige Einnahmen über die vorhandenen Mitspieler zu generieren anstatt das Wachstum zu fördern, was über eine nicht endende Serie von Kampagnen und Preisnachlässen erfolgte.

Für die "alten" HTs ergab aus meiner Sicht ein Fakt die größte Frustration: am Ende wurden wider besseren Wissens viele Entscheidungen durchgedrückt, die zu kurzsichtig waren. Wir hatten immer eine sehr langfristig ausgelegte Ansicht zum Spiel, die nur schlecht zu einem börsennotierten Unternehmen passte, das jedes Quartal gute Ergebnisse präsentieren musste.

Traurigerweise behielten wir Recht. Als wir Hattrick wieder unter unsere Fittiche nahmen, konnten wir feststellen, dass der geschäftliche Bereich in einem viel schlechteren Zustand als zum Zeitpunkt des Verkaufs war. Deutlich gesagt: Massive Supporter-Verkäufe wurden mit hohen Nachlässen getätigt, das Geld verschwand bei Zattika. Dieses Unternehmen befindet sich nun in einem Insolvenzverfahren und wird langfristig wahrscheinlich aufhören zu existieren.

Durchschnittlich stehen jedem Supporter noch 270 Tage zur Verfügung, bevor er oder sie ein neues Supporter-Paket erwerben müsste. Das ist nahezu doppelt so viel wie noch vor 18 Monaten. All das bedeutet, dass wir weniger Mittel zur Verfügung haben, da es noch ein Jahr oder länger dauern könnte, bevor wir wieder normale Verkaufsraten erreicht haben. Wir müssen ganz einfach bessere Wege finden, die sich von der Zattika-Vorgehensweise unterscheiden, um Geld für das Spiel zu verdienen. Wir könnten beispielsweise aufhören, allgemeine Preisnachlässe zu gewähren und die Entscheidung überdenken, unterschiedlich Preise in verschiedenen Ländern anzubieten. Das Spiel selbst wird natürlich für alle weiterhin kostenlos spielbar sein.

Da wir uns abermals auf den Betrieb dieses Spiels vorbereiten, wollen wir sehr realistisch sein, wo wir aus geschäftlicher Sicht stehen.

Was Hattrick in herausragender Weise auszeichnet, ist die fest zusammenhaltende und loyale Community, sowie die Manager, die für fünf oder gar zehn Jahre geblieben sind. Wir sollten nicht um jeden Preis versuchen zu wachsen. Vielleicht wird Hattrick nie wieder ein Spiel sein, das wächst. Tatsächlich ist es ziemlich wahrscheinlich, dass sich der Rückgang noch einige Zeit fortsetzen wird. Das akzeptieren wir, und statt sich nur auf Nutzerzahlen zu fokussieren, wollen wir es stattdessen zu unserer Aufgabe machen, dass das Spiel für euch, die es bereits spielen, unterhaltsam ist und euch Spaß macht. Vielleicht können wir eine Ebene erreichen, auf der eine Stabilisierung eintritt oder gar Wachstum möglich ist, aber es ist in Ordnung, falls letzteres nicht passiert. Nicht in Ordnung ist nur eine einzige Sache: Wir verschwenden Zeit auf Sachen, die für unsere "Kernnutzer" oder den Betrieb des Spiels irrelevant sind.

Mit diesem Neustart von Hattrick werden wir zu einem deutlich kleineren HT-Team zurückkehren, das sich auf einem Kostenniveau bewegt, welches aus unserer Sicht tragbar für viele kommende Jahre sein wird.

Wir vereinfachen unsere Arbeit, indem wir viele unnötige Arbeit liegen lassen. Mit weniger Entwicklern werden wir weniger Manager benötigen. Wir möchten uns mehr über glückliche Manager vermarkten statt über Werbepartner. Wir werden keine Entwickler für die Arbeit an Smartphone-Apps behalten, aber wir werden möglicherweise Ressourcen für CHPP-Entwickler erweitern, falls jemand an solchen Apps arbeiten möchte. Die Liste lässt sich fortsetzen. Unser Fokus wird auf dem Betrieb des Kernspiel und wohlüberlegter Ergänzungen dazu liegen, verbunden mit der Hoffnung auf eure Unterstützung, da wir dies ebenso tun.

Das neue, kleinere Team wird einige wirklich tolle Menschen beinhalten, die viel Hintergrundwissen und eine große Leidenschaft für Hattrick haben, wie etwa HT-Gusy und HT-Bodin, abgesichert durch HT-Daniel, der schon immer so etwas wie die graue Eminenz der Hattrick-Entwicklung war. Doch es werden sich auch unsere Wege und die einiger alter Freunde trennen, wie etwa die von HT-Klas und HT-Tjecken, was sich jetzt bedeutsam und traurig anfühlt. Ich werde natürlich auch bleiben und zusammen mit HT-Aartspam eine größere Verantwortung für die Community übernehmen.

Wie steht es also um unsere Pläne für das Spiel und all die anderen Dinge, die in der Vergangenheit versprochen wurden?

Zuerst möchten wir eure Erwartungen dämpfen. Wir werden jede Entscheidung unter Berücksichtigung unserer neuen Situation treffen, was jetzt am Besten für das Spiel ist. Das bedeutet, dass vielleicht nicht alle „alten“ Versprechen zur Spielentwicklung eingehalten werden. Allerdings glauben wir stattdessen neue und bessere Optionen wählen zu können.

Letzte Woche saßen wir zusammen, um unsere erste neue Marschroute festzulegen. Abseits der "Geburtstags-Funktion", über die aktuell alle Manager abstimmen können, werden wir zwei Projekte aufgreifen, die wir aus den Zattika-Tagen "geerbt" haben.

Das erste Projekt ist eine neue umgestaltete Startseite. Das ist kein großes Projekt, aber es sieht gut aus und wir wollen das neue Design testen, um festzustellen, ob es eine bessere Wirkung erzielt.

Zweitens haben wir ein neues Tutorial für unsere neuen Manager. Dieses Projekt befindet sich seit mehr als einem Monat in der Testphase und zeigt vielversprechende Ergebnisse – der Verbleib neuer Manager hat um etwa 20 % zugenommen.

Für den Rest des Herbsts haben wir zwei Schwerpunkte.

Einerseits werden wir am neuen Spezialistensystem arbeiten. Wir werden ein Design entwerfen, mit dem wir später den Aufbau fortsetzen können. Es ist etwas, das besser als das heutige System ist, aber möglicherweise nicht so attraktiv und dynamisch wie das in der Vergangenheit diskutierte System. Wir wollen weg von endlosen Design-Diskussionen zu schnelleren Implementierungen von Funktionen, die funktionieren, Spaß machen und später noch verbessert werden können.

Zweitens werden wir große Klimmzüge im Bereich CHPP unternehmen. Wir sind der Meinung, dass es mit unserem kleineren Team nicht machbar ist, weitere Investitionen in unsere eigenen mobilen Apps zu stecken. Der beste Weg, die größere Nutzerbasis zu bedienen, liegt in der möglichst einfachen Bereitstellung von Schnittstellen für unsere CHPP-Entwickler, um tolle Apps und Webseiten aufzubauen. Daher könnt ihr Unterstützung für ein breiteres Spektrum an Spielfunktionen bis Ende des Jahres erwarten.

Abseits davon werden wir die Verbesserung von Supporter und unseren anderen Produkten fortsetzen, wie etwa Turniere. Und vielleicht fügen wir im Shop auch neue Zahlungsoptionen ein. Unsere Entwicklerzeit soll sich möglichst auf die Kernfunktionen für unsere Nutzer fokussieren, aber wir dürfen nicht vergessen, auch zukünftig die Serviceleistungen zu verbessern, für die letztlich in diesem kostenlosen Spiel gezahlt wird.

Teil unserer Philosophie wird es auch sein, Dinge so einfach wie möglich zu halten. Ein Teil davon ist es, Bestandteile zu entfernen, die uns nicht gefallen oder die nicht funktionieren. Ganz oben auf unserer Liste stehen die Werbe-Pinnwände, die Zattika eingeführt hat. Wir haben viele Beschwerden über diese Pinnwände erhalten, und wir können nur zustimmen, dass Hattrick ohne diese besser dasteht. Nutzer, die Reward Points auf ihrem Account haben, sollten diese einlösen, da es zukünftig nicht mehr möglich ist, weitere hinzu zu verdienen.

Wir werden auch das alte SMS-Nachrichtensystem schließen. Seit der Übernahme haben wir keinen gültigen Kontrakt für die SMS-Zustellung mehr. Da der Service nur noch von sehr weniger Managern in den letzten Jahren genutzt wurde, denken wir, dass die Zeit gekommen ist, das System zu schließen statt Zeit mit neuen Verträgen und der Integration zu verbringen. Stattdessen beabsichtigen wir die Unterstützung für Smartphone-Benachrichtigungen als Teil des CHPP-Projekts zu verbessern.

Persönlich bin ich dankbar dafür, dass ich die Chance bekommen hatte, Hattrick aus der Perspektive eines Außenstehenden für etwas mehr als ein Jahr beobachten zu können. Ich weiß, dass wir in der Vergangenheit viele Dinge falsch gemacht haben. Doch wir haben immer zuallererst das langfristige Überleben des Spiels im Blick gehabt. Und ich denke, dass wir bei dieser zweiten Chance nun einen besseren Job machen werden als das, was wir im letzten Jahr erlebt haben.

Wir möchten euch weiterhin an der Reise teilhaben lassen und sie zusammen mit euch genießen. Wir hoffen, dass es euch genauso geht!

HT-Johan

quelle Hattrick

Im Forum auf dieser Homepage habe ich ein Thema eröffnet wie man HT helfen kann. Vielleicht bringst du ja die Goldene Idee. Einfach anmelden

 

 

Bitte Bewertung nicht vergessen

Noch keine Bewertungen vorhanden.
Bitte warten...
Dieser Artikel stammt von:

Veithi (Admin)
Veithi (Admin)

Ich spielte bereits 2009 Hattrick, musste aber wegen privater Probleme den Spielbetrieb einstellen. Seit Februar 2010 spiele ich mit meinem alten Vereinsnamen wieder HT. Meine Hobbys sind mit z.Z. 40 Jahren der Fußball beim FC Schwabing (Torwart), extrem viel Motorrad fahren mich mit Websprachen herumärgern und nochmal Fußball. Aktiv oder passiv, den ich liebe diesen Sport über alles. Meine größte Schwäche ist na? Die Rechtschreibung. Ich bin zuständig für Bilder, Artikel und alles was mit WEB zu tun hat bei HMC.

Schreibe einen Kommentar

Da das Kommentieren wahrscheinlich mit zu den unkomplizierteste Seite im Web gehört, wurden aus Sicherheitsgründen alle restlichen HTML Tags entfernt. Ihr könnt gerne Links/URL von andere Seiten, Links/URL von Bildern oder Links/URL von Youtubes Videos (nicht in HTML) einfügen die ich dann gerne anpassen werde.