Mirzerich l

 

 

Er spielte eins mit SGJ 09 in einer Liga und so lernte ich Mirzerich kennen. Trotz einer weiten Distanz voneinander (Bayern-Brandenburg) und später auch die Ligen (8. Liga – 4. Liga) blieb der Kontakt regelmäßig und ich konnte den Potsdamer Durchmarsch begleiten. Manager Mirzerich der als Absteiger in meine Liga kam, legte ab dort so richtig los und keiner ahnte, was noch kommen sollte. Es waren Meistertitel wie am Fließband. Grund genug den jetzt 1. der Liga IV.1 für mein Projekt Steilpass anzufragen. Er freute sich wahrscheinlich mehr über die Anfrage, als ich darüber das er freuend zustimmte. Was hat dieser Mann anders gemacht. Wir werden versuchen der Sache nach zu gehen.

1. Frage
Wie orientierst Du deine Aufstellung bei Gegner die mehrere Formationen spielen können. Weiter unten in den Ligen ist es ja noch "leichter" aber du bist ja schon in einer Klasse wo sich die Kontrahenten nix mehr schenken. Versucht du dein Spiel aufzuwiegen oder wie sieht das aus wenn der Gegner Defensive sowie Offensive Stärken hat.??? Gehst du nach einer bestimmten Regel???

 

 

Mirzerich:

"Natürlich ist jeder Gegner, der mehrere Formationen spielt, erst einmal schwerer auszurechnen als ein Manager, der sein Team immer mit der gleichen Formation spielen läßt. Ich bin aber vielleicht nicht der richtige Ansprechpartner, um dahingehend einige taktische Kniffe weitergeben zu können, denn mein Team gehört selbst zu den Vereinen, die fast immer in der gleichen Formation (3-5-2 oder 2-5-3) spielen und damit grundsätzlich berechenbar für den Gegner sind. Und das hat mehrere Gründe:

1. Ich halte ein überlegenes Mittelfeld immer noch für den größten Vorteil, den man sich mit einer entsprechenden Aufstellung und Formation für das Spiel verschaffen kann. Demzufolge sind dahingehend die 3-5-2 und 2-5-3 – Formation für mich am besten und sinnvollsten. Man muss aber natürlich auch das Spielerrepertoire dafür haben.
2. Mein Trainer ist offensiv ausgerichtet und stärkt somit zusätzlich meine Angriffsratings.
3. Insgesamt versuche ich also dem Gegner mit einem deutlich besseren Mittelfeld sowie sehr hohen Angriffsratings überlegen zu sein. Theoretisch bedeutet dies, dass ich mir im Laufe eines Spiels aufgrund des besseren Mittelfeldes mehr Chancen als der Gegner erarbeite und diese aufgrund meiner hohen Sturmratings größtenteils auch verwerte. Meine Abwehrratings sollten dann dafür (ebenfalls in der Theorie) keine so große Rolle mehr spielen.
Durch diese Herangehensweise bin ich also einerseits berechenbar, aber was soll der Gegner andererseits taktisch dagegen setzen, wenn mein Mittelfeld besser ist als seins und mein Sturm besser als seine Abwehr ist?

Um noch einmal konkret auf Deine Frage einzugehen: Hat man nicht das Geld / Spielerpotential für diese Spielweise (denn sie ist leider auch sehr teuer), bietet sich ein (in Abhängigkeit des Gegners) ständiger Wechsel in den Formationen absolut an.
Und wenn der Gegner häufig seine Formation wechselt würde ich versuchen herauszubekommen, mit welcher Formation er wahrscheinlich auflaufen wird, z.B. durch Analyse der letzten Spiele des Gegners mithilfe des Hattrick Organizers oder eines ähnlichen Tools. Darin sind fast immer Tendenzen zu erkennen, z.B.
– wann hat er gemotst oder gepict (Mittelfeldstärke)
– gegen welche Art Gegner hat er welche Formation gespielt
– welche Angriffsratings wird er gegen mich haben (Selbstvertrauen)
– gibt es vielleicht eine bestimmte Abwehr- oder Angriffsseite, die immer besser ist als die andere, oder wechselt er immer in jedem Spiel (was ja auch eine Tendenz wäre)…

Im optimalen Fall ist das eigene Team aber so stark, dass man sein eigenes Spiel durchziehen kann und sich der Gegner nach einem selbst richten muss und nicht umgekehrt ;-)"

in der nächsten Woche wird Frage zwei erscheinen ……….
ihr könnt auch kommentare abgeben wenn ihr lust habt

 

 

Bitte Bewertung nicht vergessen

Bewertung: 5.0. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...
Dieser Artikel stammt von:

Veithi (Admin)
Veithi (Admin)

Ich spielte bereits 2009 Hattrick, musste aber wegen privater Probleme den Spielbetrieb einstellen. Seit Februar 2010 spiele ich mit meinem alten Vereinsnamen wieder HT. Meine Hobbys sind mit z.Z. 40 Jahren der Fußball beim FC Schwabing (Torwart), extrem viel Motorrad fahren mich mit Websprachen herumärgern und nochmal Fußball. Aktiv oder passiv, den ich liebe diesen Sport über alles. Meine größte Schwäche ist na? Die Rechtschreibung. Ich bin zuständig für Bilder, Artikel und alles was mit WEB zu tun hat bei HMC.

Schreibe einen Kommentar

Da das Kommentieren wahrscheinlich mit zu den unkomplizierteste Seite im Web gehört, wurden aus Sicherheitsgründen alle restlichen HTML Tags entfernt. Ihr könnt gerne Links/URL von andere Seiten, Links/URL von Bildern oder Links/URL von Youtubes Videos (nicht in HTML) einfügen die ich dann gerne anpassen werde.