Ausgequetscht

 

 

JabbaPapa der neue U20 Coach stellt sich vor und nahm Dankender weise das Interview von HMC an. Mit 200 Stimmen von insgesamt 828 gewann JabbaPapa Manager von Marienthal Marauders aus Hamburg die Wahl klar.

 

Veithi:

Nochmal Herzlichen Glückwunsch zum U20 National-Coach.

 

JabbaPapa:

Danke schön.
Wird hoffentlich eine erfolgreiche Zeit 🙂

 

Veithi:

Hast Du mit dem Sieg der Wahl gerechnet und auch in dieser Höhe??

 

JabbaPapa:

Mit dem Sieg gerechnet habe ich am Anfang sicherlich nicht, da man ja auch nie weiß, wer noch zur Wahl antritt. Ich habe mir aber durchaus zugetraut, die eine oder andere Stimme zu gewinnen.
Im Laufe des Wahlkampfs habe ich dann an den Reaktionen der Manager gemerkt, dass es durchaus klappen könnte. Die Höhe des Vorsprungs hat mich dann aber doch ein wenig überrascht.
An diesem Punkt natürlich nochmal ein Dank an alle, die mich gewählt haben 🙂

 

Veithi:

Seit dem 16.09.2004 bist Du schon HT- Mitglied war es deine 1. Kandidatur?

 

JabbaPapa:

Ja, das war meine erste Kandidatur.
Nach den ersten Jahren des Lernens war ich zwar immer irgendwie mit der U20 verbunden und habe in der D-SF (Deutsche Scout Föderation) auch diverse Scoutämter übernommen, um der U20 und auch der NT zu helfen. Über eine Kandidatur habe ich aber erst später nachgedacht.
Ich war zwischenzeitlich schon mal dicht vor einer Kandidatur gewesen, doch da wollte ein befreundeter Manager ebenfalls kandidieren.
Ich habe mich dann nicht zur Wahl gestellt und gehofft, dass er es wird, aber er hat kläglich versagt und wurde "nur" Zweiter 😉
Später wurde er dann aber doch noch gewählt und die Amtszeit endete in einer Bronzemedaille.
Jetzt passte es für mich einfach, insofern habe ich mal meinen Hut in den Ring geworfen 🙂

 

Veithi:

Viele sagen, man sollte viele Foren Aktivitäten haben, um zu Kandidieren und auch eine Chance zu haben. Stimmst du dem zu?

 

JabbaPapa:

Forenaktivität ist sicherlich nicht verkehrt, auch wenn ich die Qualität der Beiträge der Quantität vorziehen würde 😉
Es ist aber für die Manager immer gut, wenn sie sich ein Bild vom Kandidaten machen können, um zu wissen, wen man wählt.
Früher war ich in den Foren aktiver, das hat mit der Zeit leider ein wenig nachgelassen. Vielleicht hat sich der eine oder andere aber auch daran erinnert und mich aus diesem Grund gewählt.

 

Veithi:

JabbaPapa ein lustiger Name. Wie kamst du auf den Nick und glaubst du auch das dieser humorvolle Nick zum Gewinn geholfen hat, oder was glaubst du war der endscheidende Grund für den hohen Sieg?

 

Ich hatte seit Beginn meiner "HT-Karriere" im September 2004 den Nick JabbaTH, da JabbaTheHutt bereits vergeben war.
Den hatte ich viele Jahre lang behalten, bis im Juli 2011 unsere Tochter geboren wurde. Da habe ich mich dann entschlossen, den Nick in JabbaPapa zu wechseln.
Ich glaube weniger daran, dass der Name irgendeine Rolle gespielt hat. Was bringt der lustigete Name, wenn man nur Mist erzählt?

 

Veithi:

Wie sehen deine Ziele der U20 aus und wirst du deine Clubs vernachlässigen?

 

JabbaPapa:

Ziele…hmm….ja… da war was 🙂
Das erste Ziel wäre ein Sieg am 2. Spieltag der Qualifikation, wenn es gegen Kuwait geht. Da ist Merschi U20-Trainer, ein Hamburger Managerkollege. Ich will nicht das Gefeixe erleben müssen, wenn wir da keine 3 Punkte holen 😉
Generelles Ziel kann immer nur eine Medaille sein. Natürlich wäre Gold am schönsten, aber wenn es denn einen Besseren gibt, würde ich mich auch mit Silber oder Bronze begnügen (müssen).
Im Laufe des U20-Turns wird es sicherlich die eine oder andere Situation geben, wo man einfach bisschen Glück benötigt, um dann auch weit zu kommen. Wenn dann das Glück einen verlässt, kann es unter Umständen schnell vorbei sein.
Aber ich leg mich mal fest, dass alles unter Platz 3 schon eine persönliche Enttäuschung für mich wäre. Ich will eine Medaille…

Was meinen Club, die Marienthal Marauders, angeht, so werde ich die nächsten zwei Saisons auf Sparflamme spielen.
Mit jetzt zwei kleinen Kindern, einem Beruf und dann noch der U20 bleibt extrem wenig Zeit, auch noch den Verein ernsthaft zu managen.
Nach meiner U20-Zeit werde ich dann das Feld von hinten aufrollen und versuchen, wieder nach oben zu kommen.
Einmal die Bundesliga sehen, wäre nett 🙂

 

Schlußwort
Vielen lieben dank für den Support von HMC

 

Danke für das Interview 🙂
Derzeit prasseln viele neue Dinge auf mich ein, die meine volle Aufmerksamkeit verlangen.
Ich hoffe, es wird eine interessante Zeit und wir holen den Tiel zurück nach Deutschland.

 

JabbaPapa

 

 

Bitte Bewertung nicht vergessen

Noch keine Bewertungen vorhanden.
Bitte warten...
Dieser Artikel stammt von:

Veithi (Admin)
Veithi (Admin)

Ich spielte bereits 2009 Hattrick, musste aber wegen privater Probleme den Spielbetrieb einstellen. Seit Februar 2010 spiele ich mit meinem alten Vereinsnamen wieder HT. Meine Hobbys sind mit z.Z. 40 Jahren der Fußball beim FC Schwabing (Torwart), extrem viel Motorrad fahren mich mit Websprachen herumärgern und nochmal Fußball. Aktiv oder passiv, den ich liebe diesen Sport über alles. Meine größte Schwäche ist na? Die Rechtschreibung. Ich bin zuständig für Bilder, Artikel und alles was mit WEB zu tun hat bei HMC.

Schreibe einen Kommentar

Da das Kommentieren wahrscheinlich mit zu den unkomplizierteste Seite im Web gehört, wurden aus Sicherheitsgründen alle restlichen HTML Tags entfernt. Ihr könnt gerne Links/URL von andere Seiten, Links/URL von Bildern oder Links/URL von Youtubes Videos (nicht in HTML) einfügen die ich dann gerne anpassen werde.